HALLO, ICH BIN NADINE...

Portrait_Wedding_Familie_Preisliste_Fotografin
Ich empfinde es immer für ziemlich schwierig, sich selber zu beschreiben, denn ich möchte nicht das Übliche schreiben, wie „ich liebe die Fotografie, ich liebe Hochzeiten, Portraits“ usw…
Nein, genau das möchte ich eben nicht!
Ich möchte in ein paar kurzen Sätzen versuchen, mich Euch näher zu bringen.
Woher ich komme, was ich liebe und was ich eher so gar nicht leiden kann.
WOHER KOMME ICH?
Vor 10 Jahren hat es mich aus der Kleinstadt Bad Kreuznach getrieben, um das große Weite in der Großstadt Köln zu finden.
WAS HABE ICH GEFUNDEN ?
Jede menge tolle Menschen – Menschen, die mich in jeder Hinsicht bereichert haben und daraus sind tolle Freundschaften entstanden.
WIESO KÖLN ?
Köln ist eine großartige Stadt, die mir 1001 Möglichkeiten gezeigt hat, was ich alles aus meinem Leben machen und erreichen kann.
WAS LIEBE ICH ?
Da ich eine stolze Hundemama von einer zuckersüßen Dalmatiner Mischlingshündin Namens „KINA“ bin, liebe ich die Natur . Manchmal, wenn wir an einem Sonntagmorgen das Haus verlassen, kann es auch mal 06;30 Uhr sein. Wenn wir dann gemeinsam durch die Straßen schlendern oder den Wald erkunden, gibt mir das ein unbeschreibliches Gefühl von Wohlbefinden und Ruhe.
Ich liebe den Duft von frisch gemähten Wiesen. Ich liebe Harmonie! Ich liebe es zu kochen oder auch bekocht zu werden 😉 Ich liebe die Musik !
Ich liebe meine Familie, liebe meine Freunde, einen guten Wein, ich liebe Jeanshosen, liebe Sonnenuntergänge, den Sternenhimmel, die Berge, die Blumen und – wenn es geht – je bunter desto besser.
WAS ICH GARNICHT LEIDEN KANN?
Was ich nicht leiden kann, ist Unordnung zu Hause.
Was ich auch nicht leiden kann, sind unfreundliche und oberflächliche Menschen. Da ich ein harmoniebedürftiger Mensch bin, mag ich es nicht, wenn man sich streitet.
Und ganz oben auf meiner Liste stehen die Tierquäler!!! Die kann ich allerdings viel mehr als bloß NICHT leiden.

 

 

WAS ICH MÖCHTE ?

Ich möchte Erinnerungen schaffen und das, so lange es geht. Denn genau das ist es doch, was unbezahlbar ist. Entweder sind sie  in unseren Köpfen oder wir haben diese irgendwo notiert. Aber wie ist es, wenn ich ein Bild von mir in den Händen halte? Es ist ein unbeschreibliches Gefühl und man fühlt sich direkt in die Zeit zurück versetzt. Daher schlug mein HERZ irgendwann für die Fotografie, um genau solche Momente festzuhalten.
Falls Ihr noch irgendwelche Fragen haben solltet oder Ihr jetzt sogar denkt “ Mensch, die Frau passt zu uns,  freue ich mich richtig dolle darauf, Euch persönlich kennen zu lernen.